Programm

  • Dienstag
    8.3.2016
    15:00 - 17:00
    Treffen des Arbeitskreises Junger Völkerrechtswissenschaftler*innen
    Wie in den letzten Jahren trifft sich der Arbeitskreis junger völkerrechtswissenschaftler*innen (AjV) auch in diesem Jahr im Rahmen der Assistententagung. Alle jungen Völkerrechtswissenschaftler*innen sind herzlich eingeladen zu diesem Treffen zu kommen. Hier werden der AjV im Allgemeinen, seine aktuellen Projekte (Workshops, Tagungen, voelkerrechtsblog.com) und Möglichkeiten der Mitwirkung vorgestellt. Daneben können sich bei diesem Treffen Mitglieder und Interessierte kennenlernen und vernetzen.
    17:00 - 18:00
    Registrierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
    Ort: Frankfurter Hof, Augustinerstraße 55, 55116 Mainz
    ab 18:00
    Eröffnungsabend mit Festvortrag
    Der Eröffnungsabend der 56. Assistententagung findet statt im Frankfurter Hof, bereits im Jahr der Revolution 1848/49 politisches Forum für die drei großen Volksbewegungen, in deren Tradition die klassischen demokratischen Parteien noch bis heute stehen: Liberalismus und Demokratieverein, demokratischer Sozialismus und Arbeiterbewegung sowie politischer Katholizismus als Vorläufer der Zentrumsparteien.

    Wir freuen uns über Grußworte seitens der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und des Fachbereichs, durch den Minister für Justiz und für Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Gerhard Robbers, den Präsidenten des Verfassungsgerichtshofs und des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz, Dr. Lars Brocker sowie durch die Vorsitzenden des Organisationskomitees der Tagung, Dr. Eva Ellen Wagner und Dr. Nils Grosche.

    Ganz besonders freuen wir uns auf den Festredner des Abends, Prof. Dr. Uwe Volkmann.
    Ort: Frankfurter Hof, Augustinerstraße 55, 55116 Mainz
    Im Anschluss
    Empfang des Organisationskomitees
    Ort: Frankfurter Hof, Augustinerstraße 55, 55116 Mainz
  • Mittwoch
    9.3.2016
    08:00 - 09:00
    Registrierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
    Ort: Johannes Gutenberg Universität, Johann-Joachim-Becher-Weg 3 - 9 (Alte Mensa), 55128 Mainz
    09:00 - 10:45
    Panel 1: "Pfadabhängigkeit und Recht"
    Außerrechtliche und rechtliche Faktoren für Pfadabhängigkeiten im Rechtssystem - Dr. Laura Münkler

    Das Konzept der Pfadabhängigkeit – Bedingungen und Grenzen seiner Rezeption durch die Wissenschaft vom öffentlichen Recht - Lucas Hartmann
    10:45 - 11:15
    Kaffeepause
    11:15 - 13:00
    Panel 2: "Ordnung des Föderalismus"
    Pfadabhängigkeit (in) der Verfassungsgeschichte – Föderalismus und Unitarismus als Pfade deutscher Staatsorganisation - Christoph Smets

    Die föderale Kompetenzverteilung als Beispiel für Pfadabhängigkeit - Dr. Teresa Weber
    13:00 - 14:15
    Mittagspause
    14:15 - 16:00
    Panel 3: "Ordnung demokratischer Legitimation"
    Rechtliche Pfadabhängigkeiten als Legitimations- und Verfassungsproblem - Jakob Hohnerlein

    Die demokratische Weisung – Geschichte und europäischer Vergleich deutscher Verwaltungslegitimation - Jakob Schemmel
    16:00 - 16:30
    Kaffeepause
    16:30 - 18:15
    Panel 4: "Ordnung von Raum und Ressourcen"
    Energiewende und Emissionshandel: Rechtsprogrammierungen zwischen Pfad und Markt - Dr. Moritz Hartmann

    Pfadabhängigkeiten im Bergrecht und nachhaltige Ressourcenbewirtschaftung - Dr. Armin von Weschpfennig
    ab 20:00
    Meenzer Abend bei Weck, Worscht un Woi
    "Weck, Worscht un Woi" ist in der Region die traditionelle Mahlzeit bei der Weinlese und gehört damit natürlich auch zum Programm der Tagung. Mit dieser und weiteren Spezialitäten der Region lassen wir den Mittwochabend ausklingen.
    Ort: Proviantamt, Schillerstraße 11a, 55116 Mainz
  • Donnerstag
    10.3.2016
    09:00 - 10:45
    Panel 5: "Ordnung der Finanzwirtschaft"
    Staatshaftungsrechtliche Probleme beim Vollzug von nationalen Vorschriften im Rahmen der Bankenaufsicht durch die EZB - Georg Varentsov

    Warnmeldungen als Steuerungsinstrument der europäischen Finanzaufsicht – Rechtswissenschaftliche Perspektiven einer verhaltensökonomisch fundierten Effektivitätsanalyse - Nina Maria Ganglbauer
    10:45 - 11:15
    Kaffeepause
    11:15 - 13:00
    Panel 6: "Ordnung des internationalen Sicherheitsraumes"
    Der „schweigende Staat“ und die Dynamik des Gewaltverbots - Dr. Paulina Starski

    Wasserknappheit als Gefährdung der internationalen Sicherheitsordnung – Abschaffung des Souveränitätsprinzips durch eine multilaterale Nutzungsordnung von Wasserläufen - Christa Isabelle Stünzi
    13:00 - 14:15
    Mittagspause
    ab 14:30
    Rahmenprogramm
    Workshop der Kanzlei Luther - "Pfadabhängigkeiten bei Planungsvorhaben in Zeiten der Energiewende"
    Der Ausstieg aus der Atomenergie und der starke Ausbau der Erneuerbaren Energien stellen die Gewährleistung der Versorgungssicherheit vor große Herausforderungen. Planungsverfahren für neue Stromleitungen und Energieerzeugungsanlagen müssen zügig und rechtssicher durchgeführt werden. Der Workshop wird sich den dabei möglicherweise auftretenden Pfadabhängigkeiten mit Beispielen aus der anwaltlichen Praxis nähern.

    Stadtführung – „Mainzer Highlights“
    Unter dem Motto „Spannendes für Einsteiger“ werden bei der Mainzer Highlights-Tour anhand von markanten und imposanten Bauten aus unterschiedlichen Epochen zwischen Kurfürstlichem Schloss und Dom die Geschichte einer der ältesten Städte Deutschlands nachgezeichnet und Ereignisse vorgestellt, die das Leben in Mainz bis heute prägen.

    Stadtführung – „Mainz im Mittelalter- Aurea Moguntia“
    Bei dieser Führung erforschen die Teilnehmer die goldene Metropole während des Mittelalters; vom Dombau und dem Aufstieg der Stadt über das Zunftwesen bis hin zu Gutenberg.

    Stadtführung – „Meenzer Fastnacht seit 1814 – Von Metternich bis Alkopop“
    Dieser Rundgang ermöglicht Einblicke in die in der Öffentlichkeit kaum bekannten Anfänge und den ursprünglichen Sinn dieses Mainzer Volksfestes. Die vorgestellten Themen behandeln Metternich und die Biedermeierzeit, die Phase nach 1848, die NS-Zeit und Seppel Glückert sowie die Auferstehung der Mainzer Fastnacht 1946 bis zur heutigen Straßenfastnacht.

    Führung im Gutenberg-Museum Mainz
    Das Gutenberg-Museum im Zentrum der Mainzer Altstadt gegenüber dem Dom gelegen bietet als eines der ältesten Buch- und Druckmuseen der Welt Einblicke in die Geschichte von Druck, Buch und Schrift. Das im Jahre 1900 von Mainzer Bürgern gegründete Museum ist dem „Mann des Jahrtausends“ Johannes Gutenberg und seinen Erfindungen gewidmet.

    Führung im ZDF-Sendezentrum Mainz
    Die Führung durch das ZDF bietet Euch die Möglichkeit, hinter die Kulissen einer der größten öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten Europas zu blicken. Ihr besichtigt das Sendezentrum direkt auf dem Lerchenberg. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (kostenpflichtig).

    Rheinschifffahrt
    Entdeckt Mainz und das UNESCO-Weltnaturerbe "Mittelrheintal" aus einer anderen Perspektive: Mit einer Bootstour auf dem Rhein.
    ab 19:00
    Podiumsdiskussion
    "Europa - Verirrt auf dem Pfad der Integration?"

    Zu diesem Thema diskutieren:

    Prof. Dr. Dietrich Murswiek, Universität Freiburg

    Prof. Dr. Dr. (h.c.) Angelika Nußberger, Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte

    Prof. Dr. Andreas L. Paulus, Richter am Bundesverfassungsgericht

    Prof. Dr. Dr. (h.c.) Vassilios Skouris, Ehem. Präsident des Gerichtshofs der Europäischen Union

    Moderation: Gudula Geuther, Korrespondentin für Innen- und Rechtspolitik, Deutschlandradio

    Ort: Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Geschwister-Scholl-Straße 2, 55131 Mainz
    Im Anschluss
    Empfang
    Ort: Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Geschwister-Scholl-Straße 2, 55131 Mainz
  • Freitag
    11.3.2016
    10:00 - 11:30
    Meenzer Frühstück
    11:30 - 13:45
    Panel 7: "Neue Pfade"
    Prävention oder Kuration? Pfadabhängigkeit im Sozialstaat - Dr. Andrea Kießling

    Die zweistufige Theorie der Verfügungsrechte als Werkzeugkasten gegen Pfadabhängigkeiten im öffentlichen Recht - Stefan Schlegel

    Auskunftsansprüche in der Informationsgesellschaft – Zur Pfadabhängigkeit der individuellen Rechtsdurchsetzung - Maria Wilhelm
    ab 14:30
    Aussprache und Bekanntgabe des Tagungsortes 2017
    19:00 - 22:30
    Abschlussabend
    Inmitten wunderschöner Weinberge, hoch über den Dächern von Mainz und Rheinhessen liegt das Hofgut Laubenheimer Höhe.

    Bei heimischem Wein und regionalen Speisen genießen wir zum Abschluss der Tagung den phantastischen Ausblick.
    Ort: Hofgut Laubenheimer Höhe, Auf der Laubenheimer Höhe 1-3, 55131 Mainz (ein kostenloser Bustransfer wird eingerichtet)
    ab 22.30
    Ausklang
    Im Lomo treffen Kultur und Party aufeinander. Begrüßen die Gäste in der Buchbar noch regaleweise Werke der Weltliteratur, geht es ein Stockwerk tiefer im Gewölbekeller musikalisch heiß her. Die Lounge im Herzen der Stadt ist der ideale Abschluss der 56. Assistententagung Öffentliches Recht.
    Ort: Lomo, Ballplatz 2, 55116 Mainz (ein kostenloser Bustransfer wird eingerichtet)

Aktuelles

Location