Das Team der Assistententagung 2012

Insgesamt 16 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Bucerius Law School, der Helmut-Schmidt-Universität sowie der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg bilden das Organisationsteam der 52. Assistententagung.

Universität Hamburg - Fakultät für Rechtswissenschaft

Sechs Mitglieder des Teams arbeiten an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg. Mit rund 39.000 Studierenden zählt die Universität Hamburg zu den größten Hochschulen Deutschlands. Die Markenzeichen der rechtswissenschaftlichen Fakultät mit ihren mehr als 3.000 Studierenden sind Internationalität und Interdisziplinarität. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Ordnungsaufgaben des Rechts unter den Bedingungen von Ökonomisierung und Globalisierung sowie die rechtlichen Herausforderungen des sozialen und technischen Wandels.

Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg

Im Organisationsteam sind fünf Mitglieder dieser außergewöhnlichen Universität vertreten. Auf Initiative des damaligen Verteidigungsministers Helmut Schmidt beschloss die Bundesregierung im Jahr 1972, den Offiziersnachwuchs der Bundeswehr mit einem Studium zum "Staatsbürger in Uniform" auszubilden. Die Schwesteruniversitäten in München und Hamburg verwirklichen das im internationalen Vergleich einmalige Modell. Seit dem Jahr 2003 trägt die Hamburger Institution den Namen Helmut-Schmidt-Universität. Etwa 3.000 Offiziere sowie Offiziersanwärterinnen und -anwärter absolvieren hier derzeit ihr Studium. Juristische Forschung und Lehre im Nebenfach betreibt die Fächergruppe Rechtswissenschaft mit Schwerpunkten im Verfassungs-, Europa- und Steuerrecht.

Bucerius Law School - Hochschule für Rechtswissenschaft Hamburg

Fünf Teammitglieder gehören der Bucerius Law School an, der ersten privaten Hochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland. Im Jahr 2000 gründete die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius die Bucerius Law School, an der rund 100 Studierende pro Jahrgang optimale Studienbedingungen genießen – so belegt die Bucerius Law School im aktuellen CHE-Hochschulranking die Spitzenposition. Die guten Forschungsbedingungen haben dazu beigetragen, dass sich die Bucerius Law School mit ihren Forschungsschwerpunkten im Wirtschafts- und internationalen Recht einen festen Platz in der deutschen Wissenschaftslandschaft erobert hat.

Kontakt zum Team»

Die Mitglieder des Teams:

 

Jun.-Prof. Dr. Roland Broemel

Universität Hamburg

Meine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Medien- und Telekommunikationsrecht, Kartell- und Wettbewerbsrecht. Meine Dissertation widmet sich sektorübergreifenden Mechanismen der Regulierung in den Netzwirtschaften.

 

Dr. Christian Ernst

Bucerius Law School

Nach dem Studium in Kiel war ich Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Bundesjustizminister a.D. Prof. Dr. Edzard Schmidt-Jortzig. Meine Dissertation hat sich mit der Willenserklärung als Handlungsform der Verwaltung beschäftigt. Seit Abschluss des Referendariats bin ich Wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. Jörn Axel Kämmerer, Bucerius Law School. Meine Forschungsschwerpunkte liegen im Verwaltungsrecht und seinen grundrechtlichen Bezügen.

 

Paul Gaitzsch

Bucerius Law School

Ich habe in meiner Geburtsstadt Heidelberg und Genf studiert. Nach dem Referendariat in Leipzig, Dresden und Washington D.C. ging ich nach Hamburg, um am Lehrstuhl von Hermann Pünder an der Bucerius Law School zu arbeiten. In meiner Dissertation befasse ich mich mit den Art. 290 und 291 Abs. 2-4 AEUV – Tertiärrechtsetzung durch die Europäische Kommission. Zwischenzeitlichwar ich im Arbeitsstab des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses "Elbphilharmonie" der Hamburgischen Bürgerschaft tätig. Aber nicht nur die Kostenseite von Kultur interessiert mich - einen Teil meiner Freizeit verbringe ich mit dem Chor St. Michaelis.

 

Sönke Knickmeier

Universität Hamburg

Ich habe an der Universität Hamburg und der Aarhus Universitet (Dänemark) Rechtswissenschaften studiert. Im Rahmen meiner Lehrstuhlarbeit und der Arbeit an meiner Dissertation gilt mein besonderes Interesse dem Allgemeinen Verwaltungsrecht.

 

 

Jun.-Prof. Dr. Ulrike Lembke

Universität Hamburg

Meine Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen in den Grundlagen des Öffentlichen Rechts, der Rechtstheorie, den Menschenrechten und den Legal Gender Studies. Meine Dissertation widmete sich der Unzulässigkeit der verfassungskonformen Auslegung; in meiner Habilitation beschäftige ich mich mit Strukturen des Europäischen Verwaltungsrechts. Da Forschung wie Lehre in den Legal Gender Studies interdisziplinär angelegt sind, ergeben sich hier spannende methodologische wie didaktische Herausforderungen.

 

Stefan Martini

Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg

Ich habe in Berlin Rechtswissenschaften studiert und ebenfalls an der Humboldt-Universität ein Studium der neueren deutschen Literatur aufgenommen. In meiner Dissertation beschäftige ich mich mit Rechtsvergleichung durch Verfassungsgerichte. Mein Interesse gilt im Übrigen dem Verfassungsrecht im Allgemeinen, den Grundlagen des Rechts und dem Themenkreis "Law and Literature".

 

Laurence Brendan O'Hara

Bucerius Law School

Ich habe an der Bucerius Law School in Hamburg und der Benjamin N. Cardozo School of Law in New York City studiert. Vor meiner Lehrstuhltätigkeit war ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einer großen Wirtschaftskanzlei tätig. Meine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich des deutschen Staatsrechts, in dem ich meine Dissertation verfasse, und im Allgemeinen und Besonderen Verwaltungsrecht.

 

Christos Paraschiakos

Bucerius Law School

Seit August 2010 bin ich wissenschaftlicher Mitarbeiter am Commerzbank-Stiftungslehrstuhl Grundlagen des Rechts. Meine juristischen Interessen liegen sowohl im Verwaltungs- als auch im Verfassungsrecht. Besonders interessiere ich mich für den Bereich des öffentlichen Wirtschaftsrechts, dort arbeite ich auch an meiner Dissertation über das Bankenaufsichtrecht.

 

Jun.-Prof. Dr. Arne Pilniok

Universität Hamburg

Meine Forschungsschwerpunkte liegen im Europäischen Verfassungs- und Verwaltungsrecht sowie im Wissenschaftsrecht. Meine Dissertation hat sich mit den Governance-Strukturen im europäischen Forschungsförderverbund beschäftigt. Daneben ist mir die Didaktik der Rechtswissenschaft in Theorie und Praxis ein wichtiges Anliegen.

 

Johannes Pinkl

Bucerius Law School

Das Studium der Rechtswissenschaften habe ich in meiner Heimatstadt Passau absolviert. Nach dem Ersten Examen zog es mich nach Hamburg; seit einem Jahr arbeite ich als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bucerius Law School (Prof. Dr. Hermann Pünder). In meiner Dissertation werde ich die "Umsetzung der Schuldenbremse in den Ländern" untersuchen. Darüber hinaus gilt mein Interesse dem Verfassungsrecht sowie den nationalen wie internationalen Fragen der Finanzverfassung.

 

Hannes Rathke, LL.M.

Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg

Meine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen des öffentlichen Wirtschaftsrechts, des deutschen und europäischen Verfassungsrechts sowie dem Recht der Normtheorie, des Grundrechtsschutzes und der Integration in Mehrebenensystemen. Meine Dissertation behandelt Probleme intergouvernementaler Kooperationen der Mitgliedstaaten mit Bezug zur Wirtschafts- und Währungsunion.

 

Sarah Schadendorf

Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
Bucerius Law School

Nach meinem Studium in Hamburg und Paris habe ich zunächst an der Helmut-Schmidt-Universität für Prof. von Arnauld gearbeitet und bin seit 2012 an der Bucerius Law School für Prof. König tätig. Mein Interessenschwerpunkt liegt im Völker- und Europarecht. In meiner Dissertation beschäftige ich mich mit der Beteiligung von NGOs vor internationalen Gerichten.

 

 

Mechtild-Maria Siebke, LL.M.

Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg

Nach dem Ersten Staatsexamen in Passau und dem Masterabschluss in Vergleichenden Staats- und Rechtswissenschaften an der Andrassy Universität Budapest bin ich nun Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Steuerrecht an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (Prof. Dr. Ulrich Hufeld). Ich arbeitet dort an meiner Dissertation über Nationale Parlamente und Demokratische Legitimation in der Europäischen Union und beschäftige mich im Rahmen dessen interdisziplinär und rechtsvergleichend mit der Modifizierung des Böckenfördeschen Legitimationsmodells (Betreuer: Prof. Dr. Stephan Kirste, Heidelberg).

Markus Spörer

Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg

Ich beschäftige mich mit dem Europarecht und dem Völkerrecht, wobei meine besondere Leidenschaft dem öffentlichen Seerecht gilt. Derzeit arbeite ich an meiner Dissertation zum Thema "Künstliche Landgewinnung und Völkerrecht".

 

Eike Westermann

Universität Hamburg

Ich habe Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg und der University of East Anglia Norwich (Vereinigtes Königreich) studiert. Meine Forschungsgebiete sind Europäisches Verwaltungsrecht, Regulierungsrecht, Medienrecht, Verfassungsrecht, Europarecht.

 

 

Tina Winter

Universität Hamburg

Mein Interessen- und Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich des Hochschulrechts mit europäischen und internationalen Bezügen sowie dem Verfassungsrecht und der Rechtstheorie. Zudem befasse ich mich mit Fragen der Verbesserung der rechtswissenschaftlichen Lehr- und Lernkultur.